Theater Mobile in Zwingenberg goes Jazz

12.06.2017 00:14 von jazz (Kommentare: 0)

 

Theater Mobile Zwingenberg Foto Innenraum

 

Theater Mobile in Zwingenberg als neuer Jazz Club!?

 

Soweit kann man sicher nicht gehen. Das Theater Mobile wurde Anfang der 80er Jahre von einer Laienspielgruppe zum Theater ausgebaut im Keller des „Alten Amtsgerichtes“ in Zwingenberg – natürlich zum Theater spielen. Schon bald kamen auch Auftritte von Gastkünstlern hinzu. Gäste wie Künstler genießen bis heute die heimelige Atmosphäre mit toller Akustik und perfektem Blick von allen Plätzen in diesem historischen Gewölbekeller. Bei einem Bergsträßer Wein am Tischlein mit einer Kerze vor sich kann man Wortkunst wie musikalischen Angeboten verschiedenster Stilrichtungen sehr angenehm genießen. Keine Turnhallenatmosphäre mit Neonlicht und Linoleumboden.

 

Eigentlich die ideale Umgebung für Jazzliebhaber. Nur Jazz war in diesem vielfältigen Angebot bisher wenig vertreten. Aus verständlichen Gründen: ist doch Jazz etwas für eine kleine, feine Fangemeinde und Zwingenberg keine wirklich große Stadt. Allerdings ist diese älteste Stadt an der Bergstraße sehr malerisch und für Ausflüge auch für Gäste aus der weiteren Umgebung sehr reizvoll.

 

Theater Mobile Zwingenberg - LogoSo traut sich das das Team des Vereins im Theater Mobile nun auch daran, den Jazzliebhabern der Metropolregion Rhein-Main-Neckar ein Angebot zu machen. Dixieland-Jazz gab es schon seit Jahren im Programm und in den letzten beiden Jahren Tom Kruger‘s Jazz-Rock-Band mit Fusion. Nach der Sommerpause 2017 kommen nun auch reine Jazzformationen hinzu: trio de Lucs aus Mannheim sowie Mulo Francel & Friends machen den Anfang. Mulo Francel ist bekannter als Kopf der Formation Quadro Nuevo, spielt jedoch mit seinen Friends (Piano, Bass, Schlagzeug) reinen klassischen Jazz. Ergänzt wird das Programm durch angrenzende Stile wie Klezmer, gespielt von den Klezmeyers oder Gypsy & Roll von Nid de Poule, Blues von Peter Karp aus Nashville oder Irish Folk von Cara. Axel Zwingenberger als international bekannter „Boogie-Papst“ kommt auch immer wieder gerne zu Gast.

 

Das Programm ist in Facebook zu finden, wie auch auf der Homepage im Internet. Man kann Karten einfach und ohne Aufschlag per mail reservieren. Das Mobile Team ist sich bewusst, dass ein solches Angebot für Nischen nicht immer volles Haus garantiert. Aber langsam kann sich so der Kreis der begeisterten Gäste erweitern.

 

Das Theater Mobile ist Partner der Jazzpages - das Musikprogramm findet sich komplett im Konzertkalender.

 

Frank Schindelbeck Fotografie

Jazzfestival Saalfelden 2017

Zurück

Einen Kommentar schreiben