Christian Eckert

 

Instrumente
Gitarre


Bands
Sapporo Sound Motel
 

Genre
Modern Jazz | Mainstream | Zeitgenössischer Jazz | Experimenteller Jazz

 

  • 1990 Studium der Jazz- und Popularmusik in Hilversum. Erste Semester am Konservatorium in Hilversum, danach Wechsel ans Constantijn-Huygens-Konservatorium nach Zwolle, Studium bei Hans Vogt
  • Stipendium New Yorker New School, „Lehre“ bei Jim Hall. Weitere Dozenten: Hal Galper, John Abercrombie, Peter Bernstein
  • Konzerte, u.a. mit dem Dizzy-Gillespie-Pianisten Ray Bryant auf.
  • Rückkehr in die Niederlande, Studium mit dem Abschluss der Meisterklasse beendet
  • Seit 1995 lebt Eckert wieder in Deutschland. Er ist hier vor allem mit seinem eigenen Quartett, der Elektronikband „Sapporo Sound Motel“ und diversen Trios & Duos tätig, ist aber auch in etlichen anderen Projekten aktiv. Als freischaffender Musiker spielte er mit dem „Sam Yahel European Trio“, dem New Yorker Bassisten Steve Doyle, dem in Seattle wohnhaften Schlagzeuger Matt Jorgensen, dem Fritz-Münzer-Tentett und anderen.
  • Nach Amerika kehrt Eckert jedes Jahr zurück und spielt jeden Herbst in Clubs an der West- und Ostküste mit alten Studienkollegen oder Newcomern.
  • Eckert ist Leiter des Jazzworkshops in Freinsheim, organisiert zusammen mit dem Label Phazz-A-Delic genreübergreifende Elektronik-Sessions und eine Konzertreihe "Two guitars" im Heidelberger Jazzhaus.
- Foto